Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wettbewerb 2019

"Lebenswerte Stadt- und Ortskerne in ländlichen Räumen"

 

Was macht kleinere Städte und Gemeinden in ländlichen Räumen als Wohnort lebenswert? Damit Menschen dort gerne leben, ist neben einer bedarfsgerechten Infrastrukturversorgung ein angemessenes Angebot an bezahlbarem Wohnraum in einem attraktiven Lebensumfeld notwendig. Dies schließt das klassische Eigenheim ebenso ein wie generationsübergreifende Wohnprojekte oder bedarfsgerechte Mietwohnungen. Gerade in Kleinstädten und Gemeinden ländlicher Räume sollten dabei nicht nur der Neubau, sondern auch das Potenzial leerstehender Gebäude durch gezielte Umnutzungsstrategien aktiviert werden. Aber auch attraktive öffentliche Räume und Orte der Begegnung gehören dazu und unterstützen die Innenentwicklung. Deshalb stellt das Thema Wohnen ein Schlüsselthema bei der Revitalisierung von Stadt- und Ortskernen in diesen Räumen dar.

Es gibt viele aktive Menschen, die dazu beitragen, ihre Stadt, ihren Landkreis oder ihre Gemeinde zu einem vitalen und lebenswerten Wohnort zu entwickeln. Sie kennen die Stärken und Schwächen ihrer Kommune und haben Ideen entwickelt und umgesetzt, die zum Bleiben und zum Kommen von Menschen führen. Die siebte Runde des Wettbewerbs „Menschen und Erfolge“ möchte diese oft im Verborgenen wirkenden Menschen und ihre Projekte kennenlernen, ihre Kreativität und ihr Engagement einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und anerkennen, um zum Nachahmen anzuregen.

 

Eine Teilnahme ist leider nicht mehr möglich.